Projekte fliegen an einem vorbei, so viele nette Worte fallen. Und diese Worte einzufangen, wäre eigentlich die beste Werbung. Hier erzähle ich, wie das geht.

Herzlich Willkommen in der achtteiligen Videoserie rund um das Thema Videoinhalte. Hier teile ich mit euch acht Ideen für sehr einfache Inhalte, die wirklich jeder gut umsetzen kann.

Das Video ist für dich, wenn du schon viel gutes Feedback bekommen hast und das auf jeden Fall konservieren willst und du denkst, dass die Art wie Kunden dir das erzählt haben, im Film und im Video besser rüberkommt als es einfach nur in einen Zweizeiler zu packen. Und deswegen würdest du das gern festhalten und ich erkläre dir heute, wie das am besten geht.

Mir ging das so, dass ich immer wusste, dass es richtig gut ist, so etwas zu haben. Kundentestimonials sind wichtig, aber in meinem Kopf habe ich dieses Thema größer und größer gemacht. Ich wollte, dass man zusammen auf der Couch sitzt und dass es so eine Stunde lang geht und richtig schön anzusehen ist. Dadurch bin ich es nie angegangen, weil ich die Kunden natürlich nie auf die Couch bekommen habe und auch keine Couch hatte, wo das gut zu drehen ist. Irgendwann habe ich mich von Kunden und Freunden inspirieren lassen und habe die Kundenstimme per Skype aufgenommen. Es war nicht diese fancy Hollywoodgeschichte mit toller Kamera und fünf Winkeln. Es war einfach nur ein Skype-Gespräch, aber die Inhalte sind rübergekommen und ich habe die Videos dann am Ende gehabt, anstatt mir eineinhalb Jahre Gedanken zu machen, wie es am schönsten aussieht. Es geht darum, dass eure Kunden, dass deine Kunden, erzählen können, warum sie die Arbeit mit dir so geliebt haben und was es Ihnen bringt.

Und jetzt fragst du dich: Wie setzt man das am Besten um? Auch hier, wie in den anderen Videos schon, ist Planung das A und O und das Wichtigste. Spontan wird das Ganze eigentlich nie etwas, sondern du entscheidest dich erst für den Ort. Machst du es in deinem Büro oder in einem Café? Oder machst du es wirklich online und benutzt Skype, Zoom, was es da gibt, und nimmst es wirklich als Screencast auf, was eben auch, weil es um Inhalte geht, eine gute Möglichkeit sein kann. Besser du hast die Kundenstimme am Ende. Also, wenn du dich entschieden hast, ob du es wirklich mit einer schönen Kamera an einem schönen Ort machst oder eben als Screencast, machst du dir Gedanken über den Zeitraum. Meistens bietet es sich an mindestens drei Monate zu nehmen, weil auch deine Kunden haben viel zu tun. Dann machst du einen Plan und fängst an, deine wichtigsten Kunden zu fragen. Ich glaube, wenn dir sage ‚Kundentestimonial‘, dann hast du eine Person im Kopf, von der du das richtig doll willst. Du hast nicht fünf im Kopf. Du weißt von einer, die etwas Schönes gesagt hat. „Die brauche ich unbedingt auf Video!“ Und diese Person fragst du zuerst. So hast du eine kleine Prioritätenliste. Und dann wirst du Termine setzen. Dann wirst du die Termine durchführen und dann wirst du die Videos schneiden oder schneiden lassen. Das klingt jetzt erst einmal sehr einfach, aber genauso ist es. Zeit zu geben. Also nicht zu sagen, Kundentestimonials wären gut und ich brauche sie in zwei Wochen. Nein. Du nimmst dir den Zeitraum und führst das in diesem Zeitraum durch, sodass auch Verschiebungen möglich sind. Denn Kunden werden absagen. Kunden werden sagen, ich würde es gern für dich tun, aber ich habe xy. Und das ist der Weg.

Wenn dir dieses Video gefallen hat, dann gibt es in der Serie noch sieben andere Videos, die du dir angucken kannst oder du möchtest mit mir über deine spezifischen Themen noch einmal genauer reden oder es mit mir umsetzen. Dann würde ich mich wirklich wahnsinnig freuen, wenn du mich kontaktierst. Die Informationen findest du unter dem Video. Dann hören und sehen wir uns bald!

► MIT MIR ARBEITEN
jenny[at]filmgruen.de

► AUF ANDEREN KANÄLEN
www.filmgruen.de
facebook
Instagram
Youtube

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.